News
 

Google gesteht Versäumnisse bei Test von neuem Dienst "Buzz"

Mountain View (dts) - Der Internetriese Google hat Versäumnisse bei den Tests seines neuen Social-Networking-Dienstes "Buzz" eingeräumt. Wie die BBC berichtet, war der neue Service, der nach dem Prinzip anderer sozialer Netzwerke wie Facebook oder Flickr arbeitet, vor der Veröffentlichung offenbar nur intern getestet worden. "Das Feedback von 20.000 Mitarbeitern ist natürlich nicht das gleiche wie ein Test durch Gmail-Nutzer in freier Wildbahn", erklärte ein Sprecher von Google. Das kalifornische Unternehmen musste nach zahlreichen Beschwerden eine Reihe von Veränderungen an "Buzz" durchführen. So erlaubte das Netzwerk in den Grundeinstellungen allen Nutzern, private E-Mail-Kontakte anderer Mitglieder einzusehen.
USA / Internet / Telekommunikation
16.02.2010 · 13:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen