News
 

Google+ erlaubt Pseudonyme

Mountain View (dts) - Das soziale Netzwerk Google+ erlaubt zukünftig die Nutzung von Pseudonymen. Wie Google-Vize Bradley Horowitz in einem Beitrag auf Google+ mitteilte, werde das Unternehmen in den kommenden Tagen Spitznamen und Namen in anderen Schriften zulassen. Damit können Nutzer alternative Namen hinterlegen, die sowohl in den Google+-Profilen als auch in den kleinen Hover-Boxen angezeigt werden.

Namensänderungen gelten allerdings für alle Google-Dienste und somit auch für andere Google-Profile. Im Falle einer Beanstandung des Pseudonyms, müssen Nutzer künftig Dokumente oder etablierte Onlineidentitäten mit einer nennenswerten Zahl an Anhängern als Nachweis einreichen. Während der anschließenden Datenüberprüfung wird dann der alte Name angezeigt. Neue Accounts, für die kein alter Name hinterlegt ist, sind in dieser Zeit nicht öffentlich abrufbar und in einem Read-only-Modus. Bisher waren bei Google+ nur Realnamen zulässig, was unter den Nutzern zu heftiger Kritik führte.
USA / Internet / Telekommunikation
24.01.2012 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen