News
 

Google aktualisiert Markenrichtlinie in Europa

Hamburg (dts) - Die Internetgigant Google aktualisiert hat seine Markenrichtlinie in Europa und der Europäischen Freihandelszone aktualisiert. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, erlaubt es die neue Richtlinie Unternehmen, geschützte Begriffe als Keywords zu verwenden, wenn sie in Europa Anzeigen bei Google schalten. Nach Googles bisheriger europäischer Markenrichtlinie konnten Markeninhaber eine Beschwerde einreichen, um zu verhindern, dass bei der Eingabe ihrer eigenen Marke fremde Anzeigen geschaltet werden.

Die neue Richtlinie tritt am 14. September in Kraft. Mit dieser Änderung passt Google die Vorgehensweise in Europa an seine Markenrichtlinien in den meisten anderen Ländern der Welt an. Die aktualisierte Markenrichtlinie entspricht einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs, der im März über die Verwendung von Markennamen im Suchmaschinenmarketing entschieden hatte.
DEU / EU / Internet / Computer
04.08.2010 · 11:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen