News
 

Goldman Sachs-Volkswirt: Wirtschaftskrise noch nicht überstanden

Berlin (dts) - Nach den Worten von Jan Hatzius, Chefvolkswirt von Goldman Sachs, ist die Wirtschaftskrise noch nicht überstanden. Gegenüber der Online-Ausgabe des "Handelsblattes" warnte er: "Die Wirtschaft ist sehr anfällig für Schocks". Die Gründe, weshalb der Ausblick auf die Weltkonjunktur nicht mehr so optimistisch sei wie zu Jahresbeginn, seien beispielsweise die Katastrophe in Japan oder der Ölpreisschock nach den Unruhen im Nahen Osten, so Hatzius.

Ein wichtiger Faktor der Weltwirtschaft sei die Konjunktur der USA. "Es scheint so zu sein, dass höhere Benzinpreise sich heute stärker auf die US-Wirtschaft auswirken als früher", sagte der Volkswirt. Er erwarte auch mittelfristig höhere Ölpreise, was mit realen Einkommensverlusten in den USA einherginge. Gewisse Probleme sieht Hatzius auch in Asien, erwartet aber gegen Jahresende zumindest in China wieder eine anziehende Konjunktur. Das deutsche Wachstum hält der Volkswirt für selbsttragend, das "aktuell nur durch einen exogenen Schock" gefährdet werden könne.
DEU / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie
27.06.2011 · 13:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen