News
 

GM will Opel behalten und droht mit Insolvenz

Opel wird doch nicht verkauftGroßansicht
Rüsselsheim (dpa) - Nach der überraschenden Absage des Opel-Verkaufs spitzt sich die Lage zu. Der Kampf um Staatsgelder und Arbeitsplätze droht hitzig zu werden, und der neue und alte Mutterkonzern General Motors (GM) droht der Opel-Belegschaft mit Insolvenz, sollte man sich «nicht auf die nötige Restrukturierung einigen können». In den Werken wächst die Angst vor Entlassungen. GM will rund 10 000 Stellen bei Opel in Europa streichen. Autoexperten sind gespalten, einige halten auch eine Insolvenz für möglich. Zugleich mehrt sich Kritik an der Bundesregierung, die sich schon sehr früh auf den Zulieferer Magna als Käufer festgelegt hatte.
Auto / Opel / GM
04.11.2009 · 23:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen