News
 

GM will bei nicht eingehaltenen Zusagen zahlen

New York (dpa) - General Motors greift tief in die Tasche: Der US- Autobauer will den Mitarbeitern seiner europäischen Töchter Opel und Vauxhall bis zu 1,1 Milliarden Euro zahlen, sollten Investitionszusagen nicht eingehalten werden. Wie das «Wall Street Journal» berichtete, gehe dies aus Papieren hervor, die GM der US- Börsenaufsicht vorgelegt habe. Die Sanierung der verlustreichen europäischen Töchter ist ein Hauptanliegen des früheren Pleitekandidaten auf dem Rückweg an die Börse.

Auto / USA
17.08.2010 · 08:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen