News
 

GM will angeblich 55 Prozent an Magna verkaufen

Detroit (dts) - Der US-Autobauer General Motors (GM) will angeblich 55 Prozent seiner Anteile am deutschen Autobauer Opel an den Zulieferer Magna und dessen russischen Partner Sberbank verkaufen. "Nach großen Anstrengungen, die in den beiden vergangenen Wochen unternommen wurden, um offene Fragen zu klären und Details des deutschen Finanzierungspakets auszuarbeiten, haben sich GM und sein Verwaltungsrat dazu entschieden, Magna/Sberbank als Investor zu empfehlen,” sagte Fritz Henderson, GM-Präsident und CEO. Weitere zehn Prozent soll die Belegschaft übernehmen, GM will selbst 35 Prozent behalten. Nach Ansicht von Beobachtern könnten die Vorstellungen zum Kaufpreis allerdings so hoch sein, dass ein Verkauf weiterhin vollkommen offen ist. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte dagegen am Nachmittag, dass nach ihrem Eindruck die Bedingungen nicht unerfüllbar seien.
DEU / Automobilindustrie
10.09.2009 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen