News
 

GM warnt Opelaner: Bei Widerstand droht Insolvenz

Arbeiter im Opel-Werk Rüsselsheim (Archiv).Großansicht
Frankfurt/Main (dpa) - General Motors (GM) hat Gewerkschaften und Betriebsräte bei Opel vor den Gefahren ihres angedrohten Widerstands gegen eine Sanierung unter der Regie des Mutterkonzerns gewarnt.

«Wenn wir uns nicht auf die nötige Restrukturierung einigen können, hätte dies die Opel-Insolvenz zur Folge», mahnte GM Europe am Mittwoch. Das sei unnötig und von keinem der Beteiligten erwünscht. Nach Überzeugung des US-Autobauers ist auch im Interesse der Gewerkschaften, mit GM genauso zu kooperieren wie zuvor mit den Bietern.

Aus Protest gegen den abgesagten Verkauf von Opel wollen die knapp 55 000 Opel-Mitarbeiter in Europa mobilmachen. Die deutschen Betriebsräte und Gewerkschaften rufen die 25 000 Opelaner von diesem Donnerstag an zu Warnstreiks an allen vier Standorten auf. «Die Veranstaltungen beginnen in Deutschland und werden sich auf ganz Europa ausdehnen», sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der Protest richte sich gegen befürchtete Werksschließungen und Stellenstreichungen.

Auto / Opel
04.11.2009 · 15:36 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen