News
 

GM schreibt schwarze Zahlen

Detroit (dpa) - Der größte amerikanische Autohersteller General Motors hat nach zwei katastrophalen Jahren erstmals wieder einen Quartalsgewinn eingefahren. Im ersten Vierteljahr 2010 verdiente der Konzern 865 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg um 40 Prozent auf 31,5 Milliarden Dollar. Das teilte das Unternehmen in Detroit mit. Den Gewinn hat GM dem anziehenden Nordamerika-Geschäft zu verdanken. In Europa schreibt GM mit der Tochter Opel weiterhin Verluste. Der Autobauer war im vergangenen Jahr in die Insolvenz geschlittert und wurde mit Milliardenhilfen vom US-Staat gerettet.
Auto / USA
17.05.2010 · 15:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen