News
 

GM-Chef Henderson entschuldigt sich

Frankfurt/Main (dpa) - General-Motors-Chef Fritz Henderson gibt sich reumütig: In einem Interview hat er sich ausdrücklich dafür entschuldigt, welche Rolle GM in den vergangenen Wochen bei Opel gespielt hat. In der ARD sagte Henderson, wie der Prozess in den letzten paar Wochen abgelaufen sei, bedauere man zutiefst. Es sei nicht die Absicht gewesen, jemanden zu überraschen. GM hatte den ursprünglich geplanten Verkauf Opels an den Zulieferer Magna und die russische Sberbank vergangene Woche kurzfristig abgesagt.
Auto / Opel
10.11.2009 · 21:16 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen