News
 

Gläubiger beschließen Aus für Schlecker XL-Märkte

Berlin (dts) - Die Gläubiger der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker haben nun auch das Aus für die rund 350 Filialen der Schlecker XL-Märkte beschlossen. Das teilte Insolvenzverwalter Werner Schneider am Donnerstag mit. Grund sei das "viel zu große und nicht kalkulierbare Risiko", dem sich mögliche Investoren durch die zahlreichen Kündigungsschutzklagen ausgesetzt sehen.

Von den Schließungen betroffen sind rund 1.100 Mitarbeiter. Sie erhalten ihre Kündigung voraussichtlich bis Mitte Juli. Für die weitere Tochter Ihr Platz "besteht noch teilweise Hoffnung", hieß es in einer Mitteilung. Hier werden die Gespräche am Montag fortgesetzt. Schneider hatte mit der Münchener Beteiligungsfirma Dubag bereits einen Investor für die beiden Schlecker-Töchter gefunden, doch der Großgläubiger Euler Hermes verhinderte eine Einigung. Erst am Mittwoch wurden letzten Schlecker-Filialen offiziell geschlossen.
DEU / Unternehmen / Wirtschaftskrise
28.06.2012 · 19:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen