News
 

Gingrich feiert Sieg in Georgia

GingrichGroßansicht

Washington (dpa) - Ex-Parlamentspräsident Newt Gingrich sieht sich nach seinem Sieg bei den US-Vorwahlen in Georgia bereits als Herausforderer von Barack Obama.

Nach dem Sieg in seinem Heimatstaat setze er nun auf die anstehenden Abstimmungen in den Südstaaten Alabama und Mississippi sowie im Bundesstaat Kansas. Er sei ein Spätstarter, meinte Gingrich vor jubelnden Anhängern am Dienstagabend. «Es gibt viele Häschen, die umherlaufen», meinte er mit Blick auf seine republikanischen Rivalen. «Ich bin die Schildkröte». Zudem sei er der Einzige, der es in TV-Debatten mit Obama aufnehmen könne, fügte der 68-jährige Gingrich hinzu.

Gingrich hat im Vorwahlreigen der US-Republikaner bisher lediglich in zwei Bundesstaaten gewonnen. Als Favoriten im Republikanerrennen gelten der moderate Mitt Romney und der strikt konservative Rick Santorum.

Wahlen / USA
07.03.2012 · 22:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen