News
 

Gezerre um Freilassung von Wikileaks-Gründer Assange

London (dpa) Ein Londoner Gericht will Wikileaks-Aktivist Julian Assange gegen eine hohe Kaution freilassen - doch die schwedische Justiz sperrt sich. Solange nicht über deren Einspruch entschieden ist, bleibt der Australier hinter Gittern. Das Oberste Zivilgericht muss bis spätestens Donnerstagnachmittag endgültig entscheiden. Assange soll im Falle einer Freilassung seinen Pass abgeben und eine elektronische Fußfessel tragen. Er ist dann auch verpflichtet, sich an einem polizeibekannten Ort aufzuhalten und jeden Abend zu melden.

Konflikte / Internet / Wikileaks / Großbritannien
14.12.2010 · 20:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen