News
 

Gewitterfront richtet schwere Schäden an - Höhe noch unklar

München (dpa) - Blitzeinschläge, abgedeckte Häuser, verletzte Menschen: Eine schwere Unwetterfront, die am Abend über weite Teile Deutschlands gezogen ist, hat binnen weniger Minuten schwere Schäden angerichtet. Das volle Ausmaß sei noch gar nicht absehbar, hieß es in den Polizeidienststellen. Vor allem der Süden und Osten Deutschlands sei von der Gewitterfront betroffen gewesen, teilte der Wetterdienst Meteomedia mit. Passanten wurden von herumfliegenden Trümmern und Ästen getroffen. Bahnstrecken und Straßen wurden zeitweise gesperrt, weil sie von Bäumen blockiert wurden.

Wetter / Unwetter
23.06.2011 · 03:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen