News
 

Gewerkschaft warnt EZB vor Überlastung ihrer Mitarbeiter

Frankfurt/Main (dpa) - Arbeitnehmervertreter haben die Führung der Europäischen Zentralbank einem Zeitungsbericht zufolge vor einer Überlastung der eigenen Mitarbeiter gewarnt. Wie die «Financial Times Deutschland» berichtet, sprach die Gewerkschaft IPSO in einem Brief an EZB-Chef Mario Draghi und die anderen Mitglieder des Direktoriums von einer «akuten Gefahr» für die Euro-Notenbank. Die EZB sei nicht angemessen mit Personal ausgestattet, um ihre gegenwärtigen Aufgaben zu erfüllen, von künftigen, immer wichtigeren Aufgaben ganz zu schweigen, schreibt die IPSO den Angaben zufolge in dem Brief.

EZB / Banken
02.07.2012 · 21:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen