News
 

Gewerkschaft misstraut neuer Karstadt-Offerte

Berlin (dpa) - Verdi stuft das Kaufangebot des italienischen Unternehmers Maurizio Borletti für Karstadt als unseriös ein. Borletti habe gewusst, dass die Frist für das Bieterverfahren Ende Mai auslaufe. Das sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft der «Berliner Zeitung». Wäre ihm an einem ernsthaften Gebot gelegen, hätte er es abgeben können. Borletti hatte sich am Wochenende ins Spiel gebracht, knapp zwei Monate, nachdem Privatinvestor Nicolas Berggruen den Kaufvertrag für die 120 Warenhäuser unterschrieben hat.

Handel
05.08.2010 · 02:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen