News
 

Gewerkschaft: Kurzfristige Streikankündigung einzige Möglichkeit

Frankfurt/Main (dpa) - Die Kabinengewerkschaft Ufo sieht eine kurzfristige Streikankündigung derzeit als einziges Mittel im Arbeitskampf mit der Lufthansa.

«Wir bedauern das natürlich aufs Äußerste, dass unsere Fluggäste darunter leiden», sagte Ufo-Sprecher Alexander Behrens der Nachrichtenagentur dpa in der Nacht zum Dienstag. «Nur ist es für uns in unserer Situation die einzige Möglichkeit, die wir haben.»

Die Stewards und Stewardessen der Lufthansa streiken am Dienstag ab 5.00 Uhr morgens in Berlin und ab 6.00 Uhr erneut in Frankfurt am Main. Die Gewerkschaft gab beide Orte am späten Montagabend im Abstand von einer Stunde bekannt - und weckte damit zunächst die Hoffnung, dass Frankfurt verschont bleibt. «Wir haben am Abend und in der Nacht noch mal zusammengesessen und haben uns entschieden: Gut, wir müssen Frankfurt mit dazunehmen. Der Nadelstich muss halt sitzen», sagte Behrens.

Luftverkehr / Tarife
04.09.2012 · 07:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen