News
 

Gewaltverbrechen war Räuberpistole Betrunkener

Hamburg (dpa) - Was zunächst aussah wie ein Gewaltverbrechen an einem Kind entpuppte sich als eine Räuberpistole betrunkener Jugendlicher: In der Nacht meldete die Polizei Hamburg zunächst, dass zwei Teenager auf einer Straße einen acht- bis zehnjährigen Jungen mit Prellungen an Kopf und Gesicht gefunden hätten. Später am Morgen stellte sich dann heraus: Das Kind ist ein 13-Jähriger aus Niedersachsen, der nicht misshandelt worden, sondern vielmehr bei einer Feier betrunken aus dem Fenster einer Laube gestürzt war.
Kriminalität
10.10.2009 · 04:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen