News
 

Gewalt vor Formel-1-Rennen in Bahrain hält an

Manama (dts) - In Bahrain ist es wenige Tage vor dem Formel-1-Rennen erneut zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Wie Augenzeugen und Aktivisten berichten, habe die Polizei während Ausschreitungen nahe der Hauptstadt Manama am Montagabend Tränengas eingesetzt. Am Dienstag wurden aus mehreren Dörfern kleinere Protestaktionen gemeldet, allerdings beruhigte sich die Lage wieder.

Die jüngsten Ausschreiten ereigneten sich im Rahmen der Trauerzeremonie für den 22 Jahre alten Fotografen Ahmed Ismail, der vor zwei Wochen an den Folgen einer Verletzung gestorben war, die er bei einer Demonstration erlitten hatte. Aber auch das umstrittene Formel-1-Rennen selbst, das trotz der seit über einem Jahr andauernden innenpolitischen Konflikten nicht abgesagt wurde, sorgt für Unmut und Demonstrationen in Bahrain. "Euer Wettbewerb findet auf unseren Leichen statt", riefen einige Protestanten.
Bahrain / Motorsport / Gewalt
17.04.2012 · 14:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen