News
 

Gewalt in Libyen eskaliert - Gaddafi isoliert

Tripolis (dpa) - Für Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi wird es eng. Das Land versinkt in Chaos und Gewalt. In Tripolis und weiteren Städten sind die Proteste eskaliert. Bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Regimegegnern sollen heute mehr als 60 Menschen getötet worden sein. Das Parlamentsgebäude brannte nieder. Die Stadt Bengasi fiel an die Gaddafi-Gegner. Nach Schätzungen sollen bislang an den fünf Protesttagen insgesamt 400 Menschen ums Leben gekommen sein. Die EU-Außenminister verurteilten bei einem Treffen in Brüssel die blutige Gewalt gegen die Demonstranten.

Unruhen / Libyen
21.02.2011 · 17:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen