News
 

Gewalt bei Protesten in Bangkok nimmt zu: Sprengsatz verletzt 28

Bangkok (dpa) - Ein Sprengsatz hat bei den Protesten gegen die thailändische Regierung 28 Menschen verletzt. Der Zwischenfall ereignete sich an einem der sieben Camps, die Demonstranten seit dem vergangenen Montag besetzt halten. «28 Verletzte, davon sieben schwer», twitterte ein Mitarbeiter der Organisation Human Rights Watch. Zehntausende Demonstranten versuchen seit November, die Regierung zu stürzen. Regierungschefin Yingluck Shinawatra setzte unter ihrem Druck Neuwahlen an, doch wollen sie die Wahlen auch verhindern, weil die Regierung wahrscheinlich erneut gewinnen würde.

Demonstrationen / Regierung / Wahlen / Thailand
19.01.2014 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen