News
 

Getreideernte bricht um rund 12 Prozent ein

Berlin (dpa) - Die Ernte in Deutschland wird in diesem Jahr geringer ausfallen. Der Getreideexperte des Deutschen Bauernverbands, Klaus Kliem sagte, die Getreideernte falle mit rund 44 Millionen Tonnen um knapp 12 Prozent niedriger als im Vorjahr aus. Damit liege die Ernte unter dem langjährigen Durchschnitt. Gründe dafür seien die Trockenheit im Juni und Juli und der ergiebige Regen im August. Neben Ertragseinbußen klagen die Bauern auch über schlechtere Qualität.

Agrar / Ernte
25.08.2010 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen