News
 

Getötete Soldaten stammen aus Ostdeutschland

Potsdam (dpa) - Die drei in Afghanistan getöteten Bundeswehrsoldaten stammen alle aus Ostdeutschland. Das bestätigte das Einsatzführungskommando in Geltow. Ein 23 Jahre alter Hauptgefreiter stamme aus Brandenburg, bei den anderen beiden handle es sich um einen 23-jährigen Obergefreiten aus Sachsen-Anhalt und einen 21-jährigen Hauptgefreiten aus Thüringen. Sie waren bei einem Feuergefecht nahe Kundus mit ihrem Fahrzeug in einen Wassergraben gestürzt.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
24.06.2009 · 11:32 Uhr
[9 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen