News
 

Gesundheitsminister Rösler drückt aufs Tempo

Bundesgesundheitsminister Rösler neben seiner Amtsvorgängerin Ulla Schmidt.Großansicht
Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) drückt bei der von Schwarz-Gelb geplanten Reform des Gesundheitswesens einem Bericht zufolge aufs Tempo. Er wolle die mit der Union vereinbarte Regierungskommission noch im Dezember einsetzen, berichtete die «Rheinische Post».

Einige Mitglieder des aus Politikern und Wissenschaftlern bestehenden Gremiums stünden bereits fest, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums wies den Bericht am Mittwoch als «reine Spekulation» zurück.

Nach Angaben des Blatts sollen der Kieler Gesundheitsökonom Thomas Drabinski und der Münchner Gesundheitsexperte Günter Neubauer berufen werden. Auch der Freiburger Finanzexperte Bernd Raffelhüschen sei im Gespräch, berichtete die Zeitung. Die Union will angeblich den nordrhein-westfälischen Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) und dessen bayerischen Kollegen Markus Söder (CSU) in die Kommission entsenden. Der Chef des Bundesversicherungsamtes, Josef Hecken, soll dem Blatt zufolge in dem Gremium den Gesundheitsfonds verteidigen.

Union und FDP wollen die Personalien auf der Koalitionsklausur in Meseberg am 18. und 19. November beschließen.

Gesundheit / Reformen
11.11.2009 · 10:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen