News
 

Gesundheitsminister Bahr: Koalition wird über Entlastung der Beitragszahler beraten

Berlin (dts) - In der Debatte über die Überschüsse der Krankenkassen hat Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) den Vorschlag von Unionsfraktionschef Volker Kauder begrüßt, den Beitragssatz zu senken. "In die Debatte kommt Bewegung. Wir werden in der Koalition darüber beraten", sagte Bahr der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe).

Er fügte hinzu: "Für mich ist wichtig, dass Versicherte und Patienten etwas von dem aktuellen Überschuss haben." Das Gesundheitssystem müsse aber weiter stabil und solide finanziert sein. Der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Heinz Lanfermann, sagte der "Welt": "Ich begrüße, dass in der Union die Einsicht wächst, den Beitragszahlern einen Teil des Geldes zurückzugeben. Der richtige Weg dafür ist aber die Praxisgebühr." Die von Kauder angeregte Beitragssenkung bringe eine Milliarde Euro Entlastung, die Praxisgebühr dagegen zwei Milliarden. Das Zitat des Ministers im autorisierten Wortlaut: "Das Gesundheitssystem muss weiter stabil und solide finanziert sein. Für mich ist wichtig, dass Versicherte und Patienten etwas von dem aktuellen Überschuss haben. In die Debatte kommt Bewegung. Wir werden in der Koalition darüber beraten."
DEU / Gesundheit
09.03.2012 · 16:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen