News
 

Gespannte Lage nach schweren Unruhen in Kirgistan

Bischkek (dpa) - Die Zahl der Toten bei den blutigen Unruhen in der zentralasiatischen Republik Kirgistan ist auf mindestens 50 gestiegen. Sieben Schwerverletzte seien in der Nacht ihren Verwundungen erlegen, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde in der Hauptstadt Bischkek. Jugendliche hatten sich gestern in der Stadt Osch und Umgebung schwere Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Mehr als 660 Menschen wurden verletzt.
Kirgistan / Innenpolitik
12.06.2010 · 08:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen