News
 

Gespannte Lage in Kairo und Sanaa

Kairo (dpa) - Unruhen in Kairo, ein «Tag des Zorns» im Jemen: Die arabische Welt ist weiter in Aufruhr. Nach den nächtlichen Unruhen hat sich die Lage in Ägypten etwas beruhigt. Allerdings strömten wieder Tausende ins Zentrum Kairos. Das Staatsfernsehen berichtete, Vizepräsident Omar Suleiman habe einen Dialog mit der Opposition begonnen. In Sanaa strömten 40 000 Menschen auf die Straßen - Gegner und Anhänger von Präsident Ali Abdullah Salihs. Der Staatschef hatte gestern erklärt, er werde auf eine weitere Amtszeit verzichten.

Unruhen / Regierung / Ägypten / Jemen
03.02.2011 · 11:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen