News
 

Gesetzliche Krankenversicherung erreicht 2014 Ausgabengrenze

Berlin (dts) - Die gesetzliche Krankenversicherung wird im kommenden Jahr erstmals die Ausgabengrenze von 200 Milliarden Euro erreichen. Dies meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) unter Berufung auf Prognosen des Schätzerkreises aus Bundesregierung, Bundesversicherungsamt und Krankenkassen. Während sich die Fachleute darin einig sind, dass die Einnahmen des Gesundheitsfonds nächstes Jahr auf 202,2 Milliarden Euro steigen werden, streiten sie dem Bericht zufolge über die erwarteten Ausgaben.

Die Regierungsvertreter kalkulierten sie auf 199,6 Milliarden Euro - dies sind 7,7 Milliarden Euro mehr als im laufenden Jahr -, während die in der Minderzahl befindlichen Vertreter der Kassen einen zusätzlichen Finanzbedarf von 9,2 Milliarden Euro, also insgesamt 201,1 Milliarden Euro geltend machten.
Wirtschaft / DEU / Finanzindustrie / Gesundheit
11.10.2013 · 19:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen