News
 

Gesandter von Gaddafi verhandelte mit britischer Regierung

London/Tripolis (dts) - Ein Gesandter des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi soll in London mit Vertretern der britischen Regierung verhandelt haben. Das berichten der britische Sender BBC und die Zeitung "Guardian" am Freitag. Der Mann namens Mohammed Ismail, ein Berater von Gaddafis Sohn Saif al-Islam, sei inzwischen wieder nach Libyen zurückgekehrt.

In den vergangenen zwei Wochen habe es mehrere Treffen zwischen Vertretern beider Länder gegeben. Bei den Gesprächen könnte auch ein mögliches Exil-Szenario für den libyschen Machthaber zur Sprache gekommen sein. Das britische Außenministerium wollte den Bericht selbst nicht kommentieren. Allen libyschen Offiziellen, mit denen die Regierung bisher Kontakt hatte, sei aber mitgeteilt worden, dass "Gaddafi abtreten müsse". Beobachter werten den Besuch des Gaddafi-Gesandten als Hinweis, dass zumindest die Söhne des Machthabers eine Lösung der Libyen-Krise mit dem Westen suchen.
Großbritannien / Libyen / Weltpolitik
01.04.2011 · 10:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen