News
 

Gerichtshof berät über Verfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

Paris (dpa) - Für IWF-Chefin Christine Lagarde soll sich heute entscheiden, ob sie sich einem Ermittlungsverfahren wegen Amtsmissbrauchs stellen muss. Es geht um Entschädigungszahlungen von 285 Millionen Euro aus der französischen Staatskasse an einen Geschäftsmann. Hintergrund war der Verkauf von Adidas an eine damalige Staatsbank Anfang der 1990er Jahre. Der Geschäftsmann fühlte sich geprellt und zog vor Gericht und bekam das Geld zugesprochen. Von der Staatsanwaltschaft heißt es, Lagarde hätte das Verfahren als damalige französische Wirtschaftsministerin nicht zulassen dürfen.

IWF / Finanzen / Frankreich
04.08.2011 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen