News
 

Gericht verbietet Westlotto Spiel-Verkauf an Hartz-IV-Empfänger

Köln (dpa) - Kein Tippscheine für Bedürftige: Das Landgericht Köln hat in einer einstweiligen Verfügung der Westdeutschen Lotterie GmbH untersagt, Hartz-IV-Empfängern die Teilnahme an öffentlichen Glücksspielen zu ermöglichen. Dazu zähle auch das Lotto-Spiel. Ein Gerichtssprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Westdeutschen Zeitung». Bei einer Zuwiderhandlung droht das Gericht ein Ordnungsgeld von bis zu 250 000 Euro oder bis zu sechs Monaten Haft an. 

Glücksspiele / Prozesse
09.03.2011 · 19:44 Uhr
[17 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen