News
 

Gericht hebt Haftbefehl gegen TV-Wettermoderator auf

Karlsruhe (dts) - Nach mehr als vier Monaten in Untersuchungshaft kommt der bekannte deutsche TV-Wettermoderator frei. Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat der Haftbeschwerde des Moderators am Donnerstag stattgegeben. Der 52-Jährige sei damit umgehend aus der Justizvollzugsanstalt Mannheim frei zu lassen.

Hintergrund der Entscheidung sei das am 9. Juli eröffnete Hauptverfahren gegen den Fernsehmoderator. In dessen Rahmen habe sich herausgestellt, "dass jedenfalls im derzeitigen Stadium des Verfahrens kein dringender Tatverdacht mehr bestehe", so der zuständige Strafsenat. Da als Augenzeugin lediglich die ehemalige Freundin des Angeklagten auftritt, stehe in dem Fall "Aussage gegen Aussage". Zudem habe die Frau im Verlauf des Ermittlungsverfahrens zunächst unzutreffende Angaben gemacht. Die Verletzungen, die der Moderator ihr zugefügt haben soll, könnte sie sich nach Meinung der Richter außerdem zumindest teilweise selbst beigebracht haben. Am 6. September soll vor dem Landgericht Mannheim der Prozess gegen den Moderator beginnen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim wirft dem 52-Jährigen Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall vor. So soll der Moderator seine ehemalige Freundin unter Einsatz eines Messers zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Moderator selbst hatte die Tat stets bestritten. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Wettermoderator bis zu 15 Jahren Haft. Die dts Nachrichtenagentur muss aufgrund der aktuellen Rechtsauslegung zum Persönlichkeitsschutz trotz der breiten medialen Berichterstattung weiterhin auf die Nennung des Namens verzichten.
DEU / Justiz / Leute
29.07.2010 · 12:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen