News
 

Gericht genehmigt NPD-Aufmarsch in Wunsiedel nun doch

München (dts) - Der morgige "Gedenkmarsch" der rechtsextremen NPD im fränkischen Wunsiedel darf nun doch stattfinden. Das Bayerische Verwaltungsgericht hat Medienberichten zufolge heute eine entsprechende, nicht anfechtbare Entscheidung getroffen. Der Aufmarsch zu Ehren des verstorbenen NPD-Vizechefs Jürgen Rieger müsse jedoch unter bestimmten Auflagen erfolgen. So sei jegliche Form der Erwähnung von Rudolf Heß verboten worden. Der Stellvertreter Adolf Hitlers ist in Wunsiedel begraben. Das Landratsamt Wunsiedel könne darüber hinaus weiter Auflagen anordnen. Das Gericht hatte den Aufmarsch der Rechtsextremen im Vorfeld zunächst untersagt.
DEU / BAY / Justiz / Rechtsextremismus
13.11.2009 · 16:45 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen