News
 

Gericht erlaubt Nazi-Kundgebung in Dresden

Dresden (dts) - In Dresden ist der für Samstag geplante Nazi-Aufmarsch erlaubt worden. Das bestätige das Verwaltungsgericht in Dresden am späten Freitagabend. Demnach dürfen sich die Rechtsextremen an drei unterschiedlichen Plätzen in Dresden versammeln.

Außerhalb des Zentrum solle es zwei Kundgebungen und einen Marsch geben. Erfolglos blieb ein Antrag eines weiteren rechten Anmelders, der ursprünglich eine Kundgebung in der Innenstadt durchführen wollte. Überdies blieb auch der Eilantrag des DGB erfolglos, dessen auf der Altstädter Elbseite geplante Kundgebung in die Neustadt verlegt wurde. Rund 4.000 Rechtsextreme und 20.000 Gegendemonstranten werden erwartet. Indes ist die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort, um Auseinandersetzungen zu verhindern. Bereits am vergangenen Wochenende waren in Dresden rechte Demonstranten aufmarschiert.
DEU / SAC / Gesellschaft / Proteste
19.02.2011 · 09:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen