News
 

Georgien verlässt offiziell die GUS

Tiflis (dts) - Georgien ist heute offiziell aus der "Gemeinschaft Unabhängiger Staaten" (GUS) ausgetreten. Als Grund für den Schritt wurde von den georgischen Behörden der Fünf-Tage-Krieg mit Russland in Südossetien im August 2008 genannt. Georgiens Außenministerium hatte das GUS-Exekutivkomitee am 18. August 2008 über den Austritt informiert. Der offizielle Austrittsprozess dauert nach GUS-Satzung genau ein Jahr. Georgiens sei nach Aussagen des Vizeaußenministers jedoch zu einer weiteren Zusammenarbeit mit einzelnen GUS-Staaten auf bilateraler Ebene bereit. Zugleich bemüht sich das Land seit längerem um eine Mitgliedschaft in der Nato und der EU. Die GUS war 1991 war aus einem Zusammenschluss verschiedener Nachfolgestaaten der UdSSR entstanden.
Georgien / Russland / GUS
18.08.2009 · 09:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen