News
 

Generalstaatsanwalt untersagt Regimevertretern Ausreise

Kairo (dpa) - Ein ägyptischer Generalstaatsanwalt hat am Donnerstag bisherige ranghohen Vertretern des Regimes von Präsident Husni Mubarak eine Ausreise untersagt.

Die Anordnung betreffe Wirtschaftsleute und frühere Minister, berichteten ägyptische Staatsmedien. Außerdem seien Bankkonten eingefroren worden. Von der Anordnung betroffen waren ranghohe Vertreter von Mubaraks Nationaldemokratischer Partei (NDP) wie der Stahlmagnat Ahmed Ezz. Außerdem wurde der frühere Innenminister Habib al-Adli genannt, der bei der Opposition verhasst ist und in der vergangenen Woche entlassen worden war.

Ägyptische Oppositionsgruppen verlangen seit zehn Tagen mit Straßenprotesten ein Endes des Regimes von Mubarak und dessen Rücktritt. Dabei gab es schwere Zusammenstöße mit Toten und Verletzten.

Unruhen / Regierung / Ägypten
03.02.2011 · 15:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen