News
 

Generalinspekteur: Bundeswehr noch lange in Afghanistan

Berlin (dpa) - Der neue Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker, erwartet in Afghanistan keine schnellen Erfolge. In der Tageszeitung «Die Welt» warnte er davor, sich heute schon auf einen Zeitpunkt für den endgültigen Abzug der Bundeswehr festzulegen. Die geplante schrittweise Reduzierung der deutschen Truppen sei nur mit «Fortschritten beim zivilen Aufbau» möglich. Wieker stellte sich klar hinter die neue Afghanistan-Strategie. Dazu gehört, dass die Truppenstärke auf bis zu 5350 Soldaten aufgestockt werden soll.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
16.02.2010 · 11:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen