News
 

Generalbundesanwalt sieht keine Möglichkeit zur Vernehmung Snowdens

Karlsruhe (dpa) - Generalbundesanwalt Harald Range sieht keine Möglichkeit, den NSA-Enthüller Edward Snowden als Zeugen zu vernehmen. Wegen des mutmaßlichen Spionageangriffs auf Angela Merkels Handy läuft bisher noch kein Ermittlungsverfahren sondern ein Beobachtungsvorgang. Es könnten nur Auskünfte eingeholt werden und das werde auch getan, sagte Range. Die Enthüllungen - zuerst vom «Spiegel» veröffentlicht - beruhen auf Dokumenten des ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiters Snowden.

Bundesregierung / Geheimdienste / USA
26.10.2013 · 14:50 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen