News
 

Generalbundesanwalt ermittelt nach Mordaufruf

Düsseldorf (dts) - Die Generalbundesanwaltschat hat nach einem Mordaufruf eines Islamisten die Ermittlungen übernommen. Wie das nordrhein-westfälische Innenministerium am Montag mitteilte, rufe Yassin Ch. in einer Video-Botschaft zur Ermordung von Mitgliedern der rechtsextremen Partei Pro NRW auf. "Wir nehmen die Drohung ernst", bestätigte ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Innenministeriums.

Konkrete Hinweise auf geplante Anschläge gibt es derzeit noch nicht. Gegen den Mann werde bereits seit längerem ermittelt, hieß es weiter. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Verdächtige momentan im Ausland aufhalte. Das Video war nach Angaben der "Welt" am Wochenende in einem dschihadistischen Internetforum aufgetaucht.
DEU / Terrorismus
21.05.2012 · 12:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen