News
 

General Motors weitestgehend verstaatlicht

Detroit (dts) - Der Rettungsverkauf des Autobauers General Motors an die USA und Kanada ist perfekt. Nach 40 Tagen sei GM nicht mehr in der Insolvenz, sagte GM-Chef Fritz Henderson soeben vor Journalisten in Detroit. Die USA und Kanada halten zusammen vorerst 72,5 Prozent der Anteile. Im Gegenzug fließen über 50 Milliarden US-Dollar (36 Milliarden Euro) an Steuergeldern in das Unternehmen.
USA / Wirtschaftskrise / Autobauer
10.07.2009 · 15:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen