News
 

Gemeinschaft sucht Wege aus Libyen-Krise

VormarschGroßansicht

London (dpa) - Auf der Suche nach einer Lösung des Libyen-Konflikts kommen heute Vertreter aus mehr als 40 Ländern in London zu einer Konferenz zusammen. Erwartet wird neben Bundesaußenminister Guido Westerwelle auch seine US-Kollegin Hillary Clinton.

Der Gastgeber, Großbritanniens Außenminister William Hague, hat ferner UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sowie Vertreter von Arabischer Liga und Afrikanischer Union geladen. Zum Abschluss des Treffens soll es ein gemeinsames Kommuniqué geben.

Unklar war bis zuletzt, ob auch Vertreter der libyschen Opposition an dem Treffen teilnehmen werden. Das Außenministerium in London hatte die Opposition bereits als legitimierten politischen Partner bezeichnet.

Kurz vor dem Treffen legten Großbritanniens Premierminister David Cameron und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ein gemeinsames Papier vor. Darin wird ein «Neuanfang» in Libyen propagiert. Die Anhänger von Muammar al-Gaddafi werden darin aufgefordert, sich von dem Machthaber zu lösen.

Konflikte / Libyen / Großbritannien
29.03.2011 · 09:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen