News
 

Gemeinden wollen Langzeitarbeitslose selbst betreuen

Berlin (dts) - Immer mehr Gemeinden wollen ihre Langzeitarbeitslosen in eigener Regie betreuen. Nach dem Kompromiss über die Jobcenter-Reform sollen 41 zusätzliche Kommunen die Möglichkeit erhalten, unabhängiger von der Bundesagentur für Arbeit (BA) zu agieren, wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet. Allein in Baden-Württemberg sollen schon 24 Landkreise ihre Bereitschaft erklärt haben. In Bayern gäbe es einen Bedarf für mindestens fünf zusätzliche Optionskommunen. In Hessen werde mit zwei bis drei zusätzlichen Bewerbern gerechnet. Auch in Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Brandenburg soll es bereits Nachfragen geben. Noch ist aber nicht festgelegt, welche Länder wie viele neue Optionskommunen erhalten.
DEU / Arbeitsmarkt
28.03.2010 · 10:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen