News
 

Gemälde im Wert von 500 Millionen Euro aus Pariser Museum gestohlen

Paris (dts) - In Paris haben unbekannte Diebe in der Nacht in einem spektakulären Raubzug fünf Meisterwerke aus dem Nationalmuseum für moderne Kunst gestohlen. Der Raub war nach Angaben der Polizei gegen 6:50 Uhr bei einer Kontrollrunde aufgefallen. Bei den Werken handelt es sich um "Taube mit grünen Erbsen" von Pablo Picasso, "Pastoral" von Henri Matisse, "Der Olivenbaum bei L`Estaques" von Georges Braque, "La femme à l`éventail" von Amedeo Modigliani und "Nature morte aux chandeliers" von Fernand Léger. Der geschätzte Gesamtwert der Gemälde beträgt 500 Millionen Euro. Laut Polizei sei auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen, wie ein Täter ein Fenster einschlägt und in das Museum eindringt. Nach Ansicht von Experten könnten professionelle Kunstsammler hinter dem Raub stehen, da die Gemälde schwer verkäuflich sein dürften.
Frankreich / Kunst / Kriminalität
20.05.2010 · 13:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen