News
 

Gema kann Eil-Verfügung gegen YouTube nicht durchsetzen

Hamburg (dpa) - Der Musikrechte-Verwerter Gema ist mit einem Eil- Antrag gegen YouTube gescheitert. Das Hamburger Landgericht es abgelehnt, eine einstweiligen Verfügung gegen das Google-Videoportal zu erlassen. Die Gema wollte erreichen, dass bestimmte Musikvideos von Künstlern, die sie vertritt, auf YouTube gelöscht werden. Zuvor war ein Verwertungsvertrag zwischen der Gema und YouTube ausgelaufen. Mit dem Urteil wurde aber nicht entschieden, ob der Gema generell ein urheberrechtlicher Unterlassungsanspruch zusteht.

Computer / Internet / Musik / Justiz
27.08.2010 · 15:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen