News
 

Gelder von Ben Ali und Gbagbo in der Schweiz blockiert

Bern (dpa) - Die Schweiz blockiert Konten und den Zugriff auf Immobilien des früheren tunesischen Staatschefs Ben Ali in der Schweiz. Die Maßnahme der Regierung gilt auch für mögliche Konten des abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo. Das teilte Außenministerin Micheline Calmy-Rey mit. Es gebe demnach Hinweise, dass Gelder in der Schweiz angelegt worden seien. Man wisse aber noch nicht genau, wo und wie viele Konten es seien. Ben Ali und seine Vertrauenspersonen hätten bisher aber wohl noch nichts abheben können.

Konflikte / Schweiz / Tunesien / Elfenbeinküste
19.01.2011 · 15:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen