News
 

Geistig verwirrte Frau will Baby wegwerfen

Blaulicht der PolizeiGroßansicht

Köln (dpa) - Eine offensichtlich geistig verwirrte Frau hat in Köln versucht, ihr Baby in eine Mülltonne zu werfen. Dabei wurde die 44-Jährige von Passanten beobachtet, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntagabend mitteilten.

Den etwa drei Wochen alten Jungen trug die Frau in einer geschlossenen Plastiktüte. «Die Zeugen schritten ein und alarmierten umgehend die Polizei», berichteten Staatsanwaltschaft und Polizei. Der Notarzt ließ das Baby in ein Krankenhaus bringen. Die Tat geschah am Nachmittag.

Der Kleine leidet an Fieber und einer Infektion. Lebensgefahr kann den Angaben zufolge nicht ausgeschlossen werden. Das Baby wäre gestorben, wenn es nicht unverzüglich in Behandlung gekommen wäre. Die 44-jährige mutmaßliche Mutter wurde in ein Krankenhaus gebracht, ebenso eine schwangere Zeugin, die einen Schock erlitt. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

Kriminalität / Notfälle
02.08.2010 · 11:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen