News
 

Geiselnahme in Sibirien ohne Blutvergießen beendet

Nowosibirsk (dts) - Im sibirischen Omsk ist heute Morgen eine Geiselnahme unblutig beendet worden. Den örtlichen Behörden zufolge seien alle Geiseln freigelassen und der Täter festgenommen worden. Der Geiselnehmer, ein Offiziersschüler, hatte in der Nacht zu Freitag vier Personen in der Wohnung einer Bekannten mit einer Maschinenpistole als Geiseln genommen. Unterhändler der Polizei konnten den Mann dazu bewegen, zwei der Geiseln freizulassen. Am Freitagmorgen ließ er dann die beiden verbliebenen Personen frei und ergab sich. Der Grund für die Geiselnahme waren wohl Beziehungsprobleme, sagte ein Sprecher des russischen Militärs.
Russland / Verbrechen
18.12.2009 · 08:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen