News
 

Geiseln somalischer Piraten treten in Hungerstreik

Mogadischu (dts) - Einige der von somalischen Piraten als Geisel genommenen Fischer aus Indien und Bangladesch sind in einen Hungerstreik getreten. Wie die BBC berichtet, wollen die Geiseln mit ihrer Protestaktion auf die schlechten Zustände aufmerksam machen, unter denen sie festgehalten werden. Die Piraten hatten die Männer nach Eyl, eine Stadt an der Ostküste Somalias, verschleppt. Gewöhnlich halten die Aufständischen die Geiseln an Bord ihrer Schiffe fest. Die Fischer waren wahrscheinlich entführt worden, als ihr Boot an Land getrieben wurde.
Somalia / Kriminalität / Piraten
12.11.2009 · 08:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen