News
 

Geiselgangster Rösner gesteht Heroinbesitz

Bochum (dpa) - Der Gladbecker Geiselgangster Hans-Jürgen Rösner hat vor dem Bochumer Amtsgericht gestanden, im Gefängnis Heroin besessen zu haben. Dafür droht dem 52-Jährigen nun eine neue Verurteilung. Sie könnte seine frühestmögliche Entlassung im Jahr 2016 gefährden. Zusammen mit Dieter Degowski hatte Rösner im August 1988 eine Bankfiliale in Gladbeck überfallen und Geiseln genommen. Bei der Flucht wurden ein 15-jähriger Junge und ein 18-jähriges Mädchen erschossen. Rösner bekam dafür lebenslänglich.
Prozesse / Kriminalität
11.08.2009 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen