News
 

Geiseldrama im estnischen Verteidigungsministerium - Täter tot

Tallinn (dpa) - Blutiges Ende des Geiseldramas im Verteidigungsministerium Estlands: Der Täter nimmt sich selbst das Leben. Sonst gab es wohl keine Opfer. Zwei Geiseln kamen unverletzt frei, sagte ein Polizeisprecher der Agentur Interfax. Sie wurden von einer Spezialeinheit befreit. Angeblich hatte ein russisch sprechender Mann die Geiseln genommen. Er soll bewaffnet gewesen sein. Augenzeugen berichteten von drei Schüssen.

Kriminalität / Estland
11.08.2011 · 18:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen